Warum Brustgeschirr statt Halsband?

 

einen ausführlichen Artikel von animal Learn zum Thema Brustgeschirr finden Sie hier.

 

 

Wichtig ist natürlich, dass das Brustgeschirr richtig sitzt. Hängt ein zu enges Geschirr beispielsweise unter den „Achseln“ des Hundes, so versucht dieser durch breitbeiniges Laufen mit den Vorderbeinen diesem unangenehmen Gefühl auszuweichen. Die Folge können Probleme im Schulterbereich sein, die vermieden werden müssen.

 

Auf dem Markt gibt es eine Vielzahl von Anbietern und wir haben schon etliche ausprobiert. Unser Favorit ist und bleibt das Brustgeschirr von "together". Das Geschirr ist sehr gut verarbeitet, hat eine Vielzahl von Einstellmöglichkeiten, und an den entscheidenden Knotenpunkten sitzen Metallringe als Gelenke. Dadurch passt sich das Geschirr super an die Bewegungen und den individuellen Körperbau des Hundes an.

 

Großer Pluspunkt: Wenn der Hund das Brustgeschirr mal angeknabbert hat, kann man es einschicken und nur das beschädigte Teil wird ausgetauscht und ersetzt. Man muss nicht gleich ein Neues kaufen!


 

 

Ich hoffe ich konnte zum Nachdenken anregen, und freue mich über jeden Halter der vom Halsband auf ein Brustgeschirr umsteigt!