Die Spielrunde


Nach seinem Spaziergang kann Ihr Hund mit Artgenossen auf einem großen, bewaldeten und vollständig eingezäuntem Grundstück spielen. Es kann nach Lust und Laune getobt, oder einfach nur entspannt werden. Die Hunde können dabei auf artgerechte Weise ihren natürlichen Bedürfnissen nachgehen und spielerisch ihr Sozialverhalten trainieren.

 

Es gibt Rückzugsmöglichkeiten und Schutz gegen die Witterung. Neben Nasenarbeit und Geschicklichkeitsübungen dürfen Streichel- und Kuscheleinheiten natürlich nicht fehlen. Individuelle Bedürfnisse, wie z.B. Futtermittel-Unverträglichkeit oder körperliche Belange, werden gerne berücksichtigt.

  • Spielen unter Aufsicht
  • spielersich Sozialverhalten trainieren

Für die Spielrunde mit anderen Hunden ist eine gute Sozialverträglichkeit Voraussetzung.